Skip to main content

Lebensmittelverschwendung – Was kann man dagegen tun??

Wie viel Geld wandert pro Jahr in die Tonne??

Wenn es darum geht wie viel Lebensmittel wir im Jahr wegwerfen, so sind die Zahlen erschreckend. Denn nach Aussagen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft wirft der Durchschnitts Deutsche rund 82 Kg Lebensmittel weg. Das entspricht rund 2 vollen Einkaufswägen pro Person.

Damit wirft er nicht nur Lebensmittel weg, sondern auch bares Geld. Denn die kleinen Beträge häufen sich und ergeben so rund 235 € pro Person. Dabei sind viele Lebensmittel noch nicht einmal verdorben, sondern nur einige Tage über dem Mindesthaltbarkeitsdatum. Diese wären daher noch vollkommen in Ordnung und noch lang kein Fall für die Tonne.

Zudem gibt es auch noch die Möglichkeit die Lebensmittel zu vakuumieren. So kann man überschüssiges Essen ganz einfach vakuumieren und so bis zu 10 mal länger haltbar machen. Dieses kann man dann einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt verzehren. So wird die Verschwendung vermieden und der Geldbeutel geschont. Lebensmittel vakuumieren ist daher eine super Methode um das Geld vor der Tonne zu schützen.

Nicht alles was wir ernten landet auf dem Tisch

Für die Produktion unserer Lebensmittel sind gewaltige Flächen an Acker notwendig, um die riesen Massen herstellen zu können. Diese müssen wir meist auch noch speziell dafür roden oder abbrennen, sodass wir genügend Hektar Land beisammen haben. Daher ist es schockierend das davon rund 2,4 Millionen Hektar dafür draufgehen, um die weggeworfenen Lebensmittel herzustellen. Das entspricht ungefähr der Fläche Mecklenburg-Vorpommerns um sich das Bildlich vorstellen zu können.

Nicht nur durch unser Konsumverhalten werden sehr viele Lebensmittel weggeworfen, sondern es geht auch schon einiges auf dem Weg verloren. Denn viele der mühselig angebauten Lebensmittel wandern vom Acker direkt in die Tonne und kommen so nicht einmal in die Läden hinein. Denn viele Lebensmittel werden bei der Ernte schon auf bei optischen Mängeln begutachtet und aussortiert, wenn diese nicht der Norm entsprechen. Welche Mengen hierbei jedoch vernichtet werden kann man nicht genau sagen.

In einer Umfrage bei Landwirten und der Lebensmittelbranche wurde darauf hingedeutet, dass ca. jeder zweite Salatkopf und jede zweite Kartoffel auf dem Acker bleiben, und jedes fünfte Brot im Müll landet statt auf dem Tisch. Das ist sehr schockierend und zeigt das sich etwas ändern muss.

Was kann ich als einzelner gegen die Lebensmittel Verschwendung machen??

Viele von uns sagen, ich als einzelner kann nichts dagegen machen und kann nichts verändern. Jedoch ist das komplett falsch. Wir allein können zwar nur einen kleinen Beitrag dazu leisten, wenn wir jedoch die Masse mit uns ziehen können wir großes bewegen.

Mache daher den ersten Schritt und sei ein Vorbild für andere. Du wirst dann schnell sehen das auch schon die ersten nach relativ kurzer Zeit nachziehen werden. Als ersten Schritt könntest du daher schauen, das du einen genauen Plan erstellst, welche Lebensmittel du bereits im Kühlschrank hast und welche du noch für dein Gericht benötigst. So kannst du genau das einkaufen was du noch brauchst und kaufst daher nicht doppelt.

Ein weiterer Punkt ist die richtige Lagerung der Lebensmittel. So solltest du darauf achten, dass diese unter den richtigen Bedienungen gelagert werden, sodass diese nicht frühzeitig verderben. Hierbei kannst du auch einen Vakuumierer verwenden, der die Lebensmittel bis zu 10 mal länger haltbar macht. So kannst du deine Lebensmittel wie frisches Obst und Gemüse, aber auch Fleisch und Fisch vor der Tonne bewahren. Diese Geräte kosten meist auch nicht sehr viel, wodurch sie für jedermann geeignet sind. Wenn du mehr darüber erfahren willst, ist diese Seite der Richtige Ansprechpartner für dich.

Weiterführende Links:


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.