Skip to main content

Liebeskummer richtig bekämpfen

Deine Beziehung ist zu Ende? Dein Partner hat dich verlassen und du bist am Boden zerstört? Verständlich, Liebeskummer tut weh. Sicher habt ihr wundervolle gemeinsame Zeiten verbracht.

Aber eine Trennung ist kein Weltuntergang. Wir zeigen dir einige Tipps, die dir dabei helfen können wieder auf die Beine zu kommen.

Bewusst gut zu sich sein

Solange es dir schlecht geht, solltest du besonders gut zu dir sein. Tue alles wonach dir gerade ist. Auch Weinen ist erlaubt. Wer sich ausweint verspürt nicht selten eine deutliche Erleichterung.

Fehlt die Motivation etwas zu tun, zwinge dich dazu. Sport, ein schönes Kleidungsstück kaufen, ein Treffen mit einem guten Freund/Freundin, ein Besuch im Kino. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Wenn du etwas unternimmst, lernst du neue Leute kennen und du kannst deinen Expartner leichter vergessen.

Glaube an dich

Nach einer Trennung fühlt man sich oft wertlos und ungeliebt. Vergesse nicht, dass du großartig und liebenswert bist. Wenn dein Ex das nicht erkannt hat, ist er es auch nicht wert.

Zweifel nicht an dir

Eine Trennung geht häufig mit einem deutlichen Knacks des Selbstvertrauens einher. Es ist unheimlich schwer aus diesem Tief herauszukommen. Vermeide in diesen Strudel zu geraten. Wenn dein Partner dir vorwirft nicht beziehungsfähig zu sein oder seltsam, liegt das meistens an ihm selbst.

Nimm dir Zeit für dich

Versuche die gemeinsame Zeit hinter dir zu lassen. Vermeide dem Expartner hinter her zu schnüffeln. Bilder oder Postings auf sozialen Netzwerken suggerieren dir eine vermeintlich ideale Welt und dass es deinem Ex-Partner so viel besser geht als dir. Im Idealfall lösche den Account. Versuche viele schöne Erlebnisse außerhalb der virtuellen Welt zu erleben. Treffen mit Freunden ermöglichen dir das Kennenlernen neuer Persönlichkeiten.

Der/Die Richtige wird kommen

Nach einer Trennung ist man oft sehr pessimistisch. Man zweifelt daran nochmal jemanden zu finden der einen total begeistert. In der Regel passiert es genau dann, wenn du nicht damit rechnest. Eines steht jedoch fest: Du kannst nur jemand Kennenlernen, wenn du dich nicht zu Hause einigelst.

Jede Trennung hat etwas Positives

Jede Trennung bringt etwas Positives mit sich. In der Regel kannst du die gleichen Fehler zukünftig erfolgreich vermeiden. Aus Fehlern lernt man und jede Beziehung, in welcher es nicht funktioniert hat, zeigt dir was du dir von einer Beziehung wirklich wünschst.

Vergeude keine Zeit

Mach dir klar, wenn Er/Sie kein Interesse hatte ist es die Person nicht wert. Hat er deine positiven Seiten nicht erkannt und deine negativen Eigenschaften nicht toleriert, war er es auch nicht wert. Der nächste Mann/ die nächste Frau wird sicher kommen und deine positiven Eigenschaften erkennen und die negativen lieben lernen.

Vermeide Anrufe

Häufig tendiert man dazu dem Ex hinterher zu telefonieren. Vermeide das unbedingt. Im betrunkenen Zustand ist das besonders schlimm. Ein Anruf kann dich emotional an den Punkt der Trennung zurückwerfen. Regelmäßige Anrufe werden dir auf dem Weg in eine glückliche Beziehung nicht weiterhelfen. Im besten Fall lösche die Nummer und lass das Telefon beim Ausgehen zu Hause.

Realistisch bleiben

Im Nachhinein malt man die Beziehung oft schöner aus als Sie wirklich war. Versuche eine objektive Sicht der Dinge zu erlangen. Frage einen Freund/Freundin wie eure Beziehung wirklich war. Oftmals ist die Wahrnehmung deutlich verschoben.

Ein guter Freund bekommt die negativen Seiten der Beziehung viel deutlicher mit. Ein vor Augen halten kann dir dabei helfen die Realität besser einschätzen zu können.

Jede Trennung hat eine Ursache

Dieser Spruch klingt abgedroschen. Aber in den meisten Fällen hat ein Beziehungsende gute Gründe.

Lösche gemeinsame Erinnerungen

Fotos und gemeinsame Möbelstücke oder andere Gegenstände können dir die Trennung erschweren. Verbanne alle Gegenstände, die dich an deinen Expartner erinnern. Ersetze die Fotos durch Bilder mit guten Freunden. Es wird dir helfen, über die Trennung hinweg zu kommen.

Rede über eure Trennung

Es hilft dir über die Trennung zu sprechen. Wer alles mit sich selbst ausmacht, dreht sich im Kreis und versinkt in den eigenen Gedanken. Suche bewusst das Gespräch mit deinen Freunden oder der Familie. Ein gemeinsamer Austausch wird dir dabei helfen eine andere Sicht auf die Dinge zu erlangen und unterbindet das Gedankenkreisen. Frage bewusst nach Rat und Unterstützung um ein mögliches Einsamkeitsgefühl zu unterbinden. Gute Freunde sind für dich da.

Bewegung hilft

Bewegung tut deinem Körper und deinem Geist gut und unterstützt dich darin über die Trennung hinweg zu kommen. Sport ist eine ideale Möglichkeit innere Anspannungen abzubauen. Du musst keine Extremsportarten betreiben. Suche dir eine Sportart, die dir Spaß macht, dann musst du dich auch weniger stark motivieren.

Gehe spazieren, Laufen, mache Joga, eine Runde im Park Joggen oder doch lieber Schwimmen. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Wenn du dabei noch eine schöne CD hörst oder deine Lieblingsplaylist, kann das deutlichen Einfluss auf deine Stimmung nehmen.

Routine hilft

Eine Trennung reist einem häufig den Boden unter den Füssen weg. Gewisse Rituale und eine Routine können dabei helfen Struktur zu finden. Plane für jeden Tag einen sinnvollen Ablauf und wenige Termine die dir Struktur spenden. Das macht den Tag meist leichter erträglich. Egal ob ein Treffen mit Freunden oder lieber ein entspannter Termin in der Badewanne.

Musik kann helfen

Nach einer Trennung fühlen wir uns oft einsam und zurück gelassen. Musik kann uns dabei helfen den Schmerz besser zu überwinden. Traurige Musik kann unsere Stimmung sogar positiv beeinflussen. Traurige Lieder spenden Trost und unterstützen dich darin Wut nach außen zu lassen.

Dating ist erlaubt

Häufig haben wir unmittelbar nach der Trennung keine Lust auf Onlinedating oder lange Partynächte. Das ist auch okay. Halte dir aber vor Augen, dass auch nach einer Trennung nichts gegen Dating spricht. Natürlich solltest du dich nicht unmittelbar in eine neue Beziehung stürzen. Gebe dir Zeit zum Verarbeiten. Aber gegen ein bisschen Onlinedating auf der ein oder anderen Plattform ist sicher nichts einzuwenden. Einen ausführlichen Vergleich der großen Singlebörsen findest du hier: https://www.onlinedating-profi.de/singleboersen-vergleich/

Fazit

Liebeskummer ist unangenehm und bringt Trauer und Schmerz mit sich. Trotzdem ist es wichtig nicht in Selbstmitleid zu versinken. Treffe dich mit Freunden und werde dir über deine positiven Eigenschaften und Stärken bewusst. Der Trennungsschmerz geht vorbei und das Leben wartet auf dich. 

Bildquelle: https://pixabay.com/de/illustrations/hände-herz-zerrissen-gerissen-1822982


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.